02. Februar 2015

Neue Arbeitsstättenverordnung

Neue Arbeitsstättenverordnung

Derzeit wird die Arbeitsstättenverordnung überarbeitet. Hierbei sollen mehrere bisherige Richtlinien und Empfehlungen zusammengeführt werden und so eine Vereinfachung und "Entbürokratisierung" geschaffen werden.

Persönliches Wertfach

Im Wesentlichen sollen Betriebe künftig jedem Mitarbeiter ein abschließbares Wertfach sowie eine offene Garderobe zur Verfügung stellen. Der Mitarbeiter soll hier seine Wertsachen, Persönliches sowie ggf. Wechselkleidung verschlossen aufbewahren können. Wir empfehlen hierfür unsere Schließfachschränke und Wertfachschränke.

Erste Hilfe Räume

Für die Erstversorgung von betrieblichen Unfallopfern sollen Erste Hilfe Räume eingerichtet werden. Da die Umsätzung für viele Betriebe mit begrenzten Räumlichkeiten schwierig werden dürfte, empfehlen wir zunächst die Überprüfung der Verbandskästen bzw. Verbandschränke. Hier gilt die DIN 13157-C für Büros, Verwaltungen etc. bis 50 Beschäftigte, oder Arbeitsstätten bis 20 und Baustellen bis 10 Beschäftigte.

Die DIN 13169-E gilt für Büros, Verwaltungen etc. und Arbeitsstätten bis 100 Beschäftigte, je weitere 100 Beschäftigte ein zusätzlicher Verbandschrank mit Füllung nach DIN 13169-E. Für Baustellen bis 50 Beschäftigt ist ein Verbandschrank mit Füllung nach DIN 13169-E erforderlich, je weitere 50 Beschäftigte ein zusätzlicher Verbandschrank oder Verbandkoffer. Fragen Sie notfalls bei Ihrem Gewerbeaufsichtsamt nach. 

Home Office und Telearbeitsplätze

Die neue Arbeitsstättenverordnung geht auch auf die Home Office bzw. die Heim-Telearbeitsplätze ein. Hier sollen die Empfehlungen zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung umgesetzt werden. Beraten durch das Expertengremium der ASTA (Ausschuss für Arbeitstätten) werden im Wesentlichen folgende Punkte gefordert:

Arbeitstisch

Ausreichend große Schreibtische, sodass hinter der Tastatur die Hand noch auf der Tischplatte abgelegt werden kann. Wir empfehlen grundsätzlich Schreibtische mit dem Mindestmaß von 160 x 80 cm, bei Flachbildschirmen und Platzmangel auch 150 x 70 cm. Achten Sie bitte auf ausreichend Beinfreiheit, falls unter dem Tisch noch ein Rollcontainer gestellt wird. Weiteres Zubehör für Ihren perfekten Arbeitsplatz finden Sie hier.

Arbeitsstuhl

Für längeres Arbeiten wird ein ergonomischer Bürodrehstuhl empfohlen. Er sollte in der Höhe und Sitztiefe verstellbar sein, möglichst über eine Synchronfederung und ggf. Armlehnen verfügen. Für angenhmeres Arbeiten in den Sommermonaten empfehlen wir Bürostühle mit Netzrücken, so ist eine optimale Belüftung des Rückens gewährleitet. Unser Drehstuhl "11DWN"hat einen aufgefockten Netzrücken, der sich auch in den kühleren Monaten dem Rücken angenehm und wärmend anpasst.

Beleuchtung

Der Arbeitsplatz sollte möglichst über eine ausreichende Beleuchtung mit natürlichem Sonnenlicht verfügen, ggf. ist auf Sonnen-/Blendschutz zu achten.

Raumtemperatur

Die Raumtemperatur sollte angemessen sein und der Arbeitsplatz über eine ausreichende Frischluftzufuhr verfügen.

Fazit

Alle empfohlenen Maßnahmen haben in jedem Fall die positiven Effekte: Ihre Mitarbeiter haben in der Regel eine deutlich größere Motivation, die Arbeitszufriedenheit und die Leistungfähigkeit steigen.

Wir empfehlen Ihnen zu dem Thema der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung auch unsere folgenden Blogbeiträge:

Tipps zur Ergonomie von Bürodrehstühlen

Die Geschichte des Tisches

oder:

Arbeitsstättenverordnung im Internet bei juris.de oder dem Beuth Verlag.

Richtlinien Verordnung

Nicolas

Nicolas Schultz