Schließen

Themen im Blog

U

Umwelt

30. November 2017

Wohlfühlen am Arbeitsplatz

Wohlfühlen am Arbeitsplatz

Wohlfühlen am Arbeitsplatz

Der Industrieverband Büro und Arbeitswelt hat in einer forsa-Umfrage untersuchen lassen, was Mitarbeiter am Arbeitsplatz wichtig ist und geschaut, ob deutsche Büros den Anforderungen der neuen Arbeitswelt entsprechen.

Zunächst einmal Positives: 78 Prozent der Befragten sind mit der grundlegenden Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden. Besonders Mitarbeiter des mittleren Alters sowie in Einzelbüros Arbeitende haben wenig auszusetzen.

Die Studie zeigt aber durchaus, dass es grundsätzlich Verbesserungsbedarf am Büroarbeitsplatz gibt. Für nahezu alle Befragten gehört der Bürostuhl zu den wichtigsten Wohlfühlfaktoren am Arbeitsplatz. Nur gibt jeder fünfte Befragte an, keinen bequemen Bürostuhl zu haben.

Vielen Befragten fehlt es besonders an Rückzugsbereichen, die für konzentriertes Arbeiten hilfreich sind. So ist ein niedriger Geräuschpegel schon ausschlaggebend für das Wohlbefinden.

Noch ein paar Zahlen: 78 Prozent der Arbeitnehmer sind sich sicher, dass die Arbeitsplatzgestaltung ihre Produktivität direkt beeinflusst, 21 Prozent halten dies für möglich und nur 1 Prozent glauben dies eher nicht. Da fragt man sich doch, warum nur 30 Prozent der Beschäftigten Kommunikations- und Pausenbereiche zur Verfügung gestellt werden, wenn es solche Untersuchungsergebnisse gibt.

Es existiert offenbar ein klarer Zusammenhang zwischen der Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der Büroumgebung und ihrer Produktivität.

Wie steigert man nun die Zufriedenheit am Arbeitsplatz?

Dies kann geschehen durch eine wohnliche Atmosphäre, ansprechendes Design, variantenreiche Einrichtungen sowie durchdachte Büroraumkonzepte. Arbeitswelten lassen sich heutzutage seltener in einen festen Rahmen fassen und erfordern mehr Anpassung an die Menschen und die Einrichtungen.

So kann man sich durch eine Ergonomie-Beratung professionelle Hilfe holen und der Volkskrankheit Rückenleiden vorbeugen. Denn trotz des Wandels und der Digitalisierung bleibt das Büro der Zentrale Arbeitsort. Das richtige Sitzen ist und bleibt auch in der Zukunft ein wichtiges Thema der Arbeitsplatzgestaltung.

Durch Mittelzonen/Loungebereiche wird die Kommunikation und Interaktion der Mitarbeiter untereinander gefördert. Dabei wird besonders darauf wert gelegt, eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, die Kreativität steigert und konzentriertes Arbeiten fördert. Dabei lassen sich durchaus schon durch bequemen Lounge-Möbeln Verbesserungen erzielen.

Weitere Informationen über Zuschüsse für ergonomische Arbeitsplätze erhalten Sie hier.

Wohlfühlen Zufriedenheit Arbeitsplatz Tipps

Nicolas

Nicolas Schultz

close

10 Euro Gutschein sichern!